TheGrue.org

BAD DÜBEN

Das am 8. November 2002 “BAD BRAMSTEDT” als BG24 in Dienst gestellte Patroulienboot, später BP24, ist Cuxhavenern als ständiger Gast am Heringskai bekannt. BP 24 „Bad Bramstedt” ist eines von drei Patrouillenbooten der „Bad-Bramstedt-Klasse“, die für die Bundespolizei in der Nordsee im Einsatz sind.

 

 

An 365 Tagen im Jahr übernimmt eine 14-köpfige Besatzung rund um die Uhr alle polizeilichen Aufgaben. Dazu zählen die Überwachung des Seeverkehrs, die Ermittlungen bei Verstößen gegen Umweltschutzbestimmungen sowie bei Straftaten mit maritimem grenzpolizeilichem Hintergrund.

Durch die ununterbrochene Seepräsenz sind die Einsatzschiffe der „Bad-Bramstedt-Klasse“ auch bei Maßnahmen der Seenotrettung und Hilfeleistung auf der Nordsee unmittelbar beteiligt.

Das Schiff hat eine  Länge von 65,76 m, eine  Breite von: 10,7 m Tiefgang: 3,80 m, sowie eine Verdrängung von 880 Tonnen. Es erreicht eine  Geschwindigkeit von 21 kn.

Im Jahr 2019 wurden die Nachfolger der Bad-Bramstedt-Klasse in Dienst gestellt. In Cuxhaven wird die am 20. November 2019 in Cuxhaven getaufte  BAD DÜBEN den Platz der alten BAD BRAMSTEDT einnehmen. Das neue Schiff BP83  ist mit 86,00 m Länge rund 20 m länger als ihr Vorgänger. Die Verdrängung hat sich mehr als verdoppelt, auf rund 2.000 to. Mit einer Geschwindigkeit von 21 Knoten ist die BAD DÜBEN genauso schnell unterwegs, wie ihre Vorgängerin. Die Besatzung beträgt unverändert 14 Mann. Die neuen Schiffe verfügen über ein Hubschrauberlandedeck, auf dem auch der größte Hubschrauber  der Bundespolizei, der viereinhalb Tonnen schwere Super Puma von Airbus Helicopters landen kann.

Im Rahmen der Taufe des Schwesterschiffes “Potsdam”  am 14. Dezember 2018 wurde bekannt, dass die Schiffe entgegen der ursprünglichen Planung mit je einer Mk-110-57mm-Kanone bewaffnet werden sollen. Mit Waffen dieses Kalibers sind sonst nur Kriegsschiffe wie die schwedischen Visby-Korvetten und die Schiffe der US-Küstenwache unterwegs, Schiffe, die zu den Streitkräften der Länder gehören. Begründet wird die neue Bewaffnung mit dem erweiterten Aufgabenspektrum der Küstenwache und der Notwendigkeit, auch große Schiffe notfalls aufhalten zu können.


Mit der Taufe der BAD DÜBEN in Cuxhaven, dem letzten von drei neuen Einsatzschiffen, hat die Bundespolizei die Modernisierung ihrer Schiffsflotte beendet. Die BP 24 “Bad Bramstedt” wechselt in Zukunft vom Heringskai in Cuxhaven nach Neustadt in Holstein. Die “Bad Düben” wird in der Nordsee im Einsatz sein.